Schnarchtherapie in Aachen

Ein erholsamer Schlaf ist sehr wichtig für die Gesundheit. Gesunder Schlaf umfasst in der Regel 5-6 Stadien mit unterschiedlichen Schlaftiefen. Die Tiefschlafphase macht dabei etwa 20% des Gesamtschlafes aus. Die Störung dieser Schlafstadien, z.B. durch Schnarchen, führt zu einer nicht erholsamen Tiefschlafphase und kann dauerhaft die Gesundheit gefährden.

Schnarchen stört nicht nur den Schlaf des Partners, sondern beeinträchtigt auch die eigene Schlafqualität und somit Ihre persönliche Gesundheit. Durch krankmachendes Schnarchen können unter anderem Erkrankungen wie Herz-Kreislauf-Störungen, Veränderungen im Blut oder Persönlichkeitsveränderungen, z.B. Depressionen oder gesteigerte Aggressivität, verursacht werden.
SchnarchtherapieQuellenangabe: „proDente e.V.“

Grundsätzlich gibt es drei verschiedene Arten des Schnarchens:

  1. Lautes Schnarchen
    • Stört den Partner in seinem Schlaf
    • Verstärkt sich im Alter und bei Gewichtszunahme
  2. Obstruktives Schnarchen
    • Erhebliche Einengung der Atemwege und verminderter Atemfluss
    • Nächtliches Aufwachen
    • Beeinträchtigung der Leistungsfähigkeit
  3. Obstruktives Schlafapnoe-Syndrom
    • Zeitweiliger Atemstillstand und Verschluss der Atemwege (Apnoe) mit Sauerstoffentsättigung
    • Nächtliches Aufwachen mit Schlaffragmentierung
    • Erheblicher Verlust der Leistungsfähigkeit

Das Schnarchgeräusch entsteht durch Engstellen im Rachenraum. Diese verursachen während des Schlafens geräuschvolle Vibrationen bei der Atmung und führen zu einem stockenden oder stotternden Atemfluss. In der Regel entstehen die Verengungen durch ein verlängertes Gaumensegel oder Gaumenzäpfchen, einen zurückliegenden Zungengrund oder durch geschwollene Rachenwände, z.B. bei einem Infekt.

Sind die Verengungen stark ausgeprägt, wird der Atemfluss so sehr vermindert, dass es zu nächtlichem Aufwachen kommt, ist das Schnarchen störend und krankhaft für die eigene Gesundheit. Man spricht von obstruktivem Schnarchen.

Schlafapnoe

Bei sehr stark ausgeprägten Verengungen kann es zu einem zeitweiligen Atemwegsverschluss, der Schlafapnoe, kommen. Zungengrund ggf. in Kombination mit dem am weichen Gaumen befindlichen Gaumensegel verschließen den Übergang von der Luftröhre in den Rachenraum vollständig und es kommt zu Atemaussetzern. Übergewicht kann Schnarchen und Schlafapnoe fördern oder bestehende Atemstörungen durch Fetteinlagerungen im Rachenraum während des Schlafens verschlimmern.

Bei obstruktivem Schnarchen und bestehenden Schlafapnoe sollten Sie in jedem Fall bezüglich einer Schnarchtherapie in unserer Zahnarztpraxis in Aachen beraten lassen.

Schnarchen durch Schnarchschiene behandeln

Bei der Schnarchtherapie in Aachen können wir mit Hilfe sogenannter Protrusionsschienen störendes Schnarchen sowie leichte Schlafapnoe erfolgreich behandeln. Die Schiene wird mit Hilfe unseres erfahreneren Zahntechnikerlabors individuell angepasst. Durch die verschiedenen Ausführungsarten können wir für jeden unserer Patienten in Aachen eine passende Schnarcherschiene herstellen.

Das Tragen der Schiene führt zu einer Unterkiefer-Vorverlagerung. Dadurch wird die Zunge nach vorne geführt und das Gaumensegel gestrafft. Die Verengungen im Rachenraum werden geweitet, so dass durch den Atemfluss keine geräuschvollen Vibrationen mehr entstehen können. Sie können wieder erholsam und ohne Schnarchen durchschlafen.
SchnarchtherapieQuellenangabe: „proDente e.V.“

Möchten Sie sich über unserer erfolgreiche Schnarchtherapie in Aachen informieren? Vereinbaren Sie einfach einen Termin in unserer Aachener Zahnarztpraxis unter 0241-502 563. Wir beraten Sie gerne!

Schnarchtherapie
Meinungen: 3 (∅ 5)